Rottaler Radsportverein e.v.
Rottaler Radsportverein e.v.

ARCHIV

 
_____________________________________________________________________________________

Saison 2012



 
Sofie Mangertseder gewinnt die
  Bronzemedaillie bei den Deutschen Meisterschaften im Einzel- und
  Mannschaftszeitfahren am 02.09.2012 in Genthin!


 
Bereits zum 21. Mal wurden in Genthin (Sachsen-Anhalt) die Deutschen
  Meisterschaften im Zeitfahren ausgetragen. Dabei traf sich der
  Radsportnachwuchs m/w von U15 bis U19 um je nach Altersklasse und Geschlecht
  entweder beim Paarzeitfahren, Mannschaftszeitfahren oder Einzelzeitfahren die
  Schnellsten zu ermitteln. Die 40 Starterinnen der U 17 wbl. Jugend mussten im
  Einzelzeitfahren 10,3 km auf relativ flacher Strecke zurücklegen. Nur eine
  Bahnüberführung und die Kehre mussten die Fahrerinnen möglichst geschickt und
  zeitsparend meistern. „Du musst vom ersten Meter an Alles geben. Taktik, wie
  bei Bahn- oder Straßenrennen gibt es beim Zeitfahren nicht“, sagt Sofie,
  „möglicherweise habe ich beim Anstieg der Bahnüberführung einen zu schweren
  Gang gefahren, und Zeit verloren“, analysiert die 17-jährige ihr Rennen. Aber
  dennoch war die Freude über den 3. Platz riesig. Mit einem Schnitt von fast
  41 km/h kam Sofie Mangertseder nach 15,01 min ins Ziel. nur 2 Sek. langsamer
  als die zweite Heidi Schmidt (RK Endspurt 09 Cottbus/BRA) Deutsche Meisterin
  wurde Lisa Klein (RV Edelweiß Kandel/RLP) mit einer Zeit von 14,52 min. Mit
  diesem 3. Platz bei der DM Zeitfahren konnte Sofie Mangertseder ihre
  erfolgreiche Saison fortführen. Denn schon bei der DM im Straßenrennen
  schaffte die Fahrerin des Rottaler Radsportvereins (RRSV) die Bronzemedaille,
  ebenso wie die Bayrischen Meistertitel auf der Straße, im Zeitfahren sowie 5x
  Gold und 1x Silber auf der Bahn. Damit sicherte sich Sofie auch ihren 3.
  Platz in der Rangliste des BDR (Bund Deutscher Radfahrer) und damit einen
  festen Platz im Nationalkader für nächstes Jahr in der U19. Mit dem BDR
  startet die Arnstorferin gemeinsam mit 5 weiteren Fahrerinnen kommendes
  Wochenende bei einem Ländervergleich in Südtirol/Italien, wo zwei Straßenrennen
  die „Coppa Rosa“ und die „Coppa d’Oro“ ausgetragen werden.

Dingolfinger Kirta-Rennen 2012 am 20.10.2012

 
Elias Edbauer siegt in der Klasse U13 vor Vereinskollege Pawlowski Erik.

 
Für Jonas Stocker (U19) war es hingegen ein rabenschwarzer Tag. Bereits
  bei seiner Anfahrt nach Dingolfing musste er wegen eines Hinterraddefekts auf
  seinen "Servicewagen" zurückgreifen. Als dieses gerade noch
  rechtzeitig bis zum Start des sehr zahlreich und stark besetzten Feldes
  gewechselt werden konnte, war Jonas bis zur 6. Runde sehr gut an der Spitze
  des Feldes platziert. Doch in der 7. Runde passierte es erneut - wiederum ein
  Defekt am Hinterrad! Damit waren alle Siegeshoffnungen zu nichte und zwangen
  Jonas leider auch zur Aufgabe seines Rennens.

  Sehr gut geschlagen hat sich hingegen Erik Pawlowski in seinem zweiten Rennen
  für den Rottaler RSV. Nicht nur die sehr kühlen Temperaturen und das
  regnerisch-neblige Wetter forderten die letzten Kräfte der Fahrer, auch die
  sehr langen und steilen Anstiege trugen dazu bei. Dennoch schaffte es Erik
  sich den zweiten Platz zu erkämpfen.



  Sichtungsrennen am 16.09.2012 auf der Radrennbahn in Nürnberg

 
Elias Edbauer wird 4-mal Dritter in der gemeinsamen Klasse U13, U15 und
  U17!


 
Ganz schön beeindruckend war bei traumhaftem spätsommerlichen Wetter der
  erste Blick von den Tribühnen auf die Radrennbahn in Nürnberg - Steilkurven
  mit 48° Neigung - auf der im Rahmen des "Herbstpreises für Steher"
  auch die diesjährige Sichtung der Klassen U13, U15 und U17 ausgetragen wurde.

  Nach ein paar Runden des Einfahrens und erster Kontaktaufnahme mit der Bahn,
  standen für Elias Edbauer 5 Rennen auf dem Programm.

  Los ging es mit einem 100 Meter Sprint, dem unmittelbar darauf ein 500 Meter
  Sprint folgte. Ohne Pause musste im Anschluss ein Ausscheidungsfahren und ein
  Scratch-Rennen mit unbekannter Rundenanzahl absolviert werden. Dabei schaffte
  es Elias sich 3-mal den dritten Platz zu sichern bevor das erste von zwei
  Steher-Rennen mit hochrangiger internationaler Besetzung ausgetragen wurde.

  Nach dieser "kurzen" Pause stand das 5. Sichtungsrennen, diesmal
  ein Wertungsrennen über 12 Runden, auf dem Programm. Und wieder schaffte es
  Elias sich hinter zwei U17-Fahrer erneut den dritten Platz zu sichern.


 

 

 

  32. Volksfestkriterium am 09.09.2012 in Freising

 
Jonas Stocker wird Dritter in der Klasse U19!

 

 

 

 
Sommerbahn Abschluss am 07.09.2012 in Niederpöring

 
mit ostbayerischer Bahnmeisterschaft 2012

 
Elias Edbauer wird ostbayerischer Meister auf der Bahn 2012 in der Klasse
  U13


 
Jonas Stocker muss wegen eines technischen Defekts sein Rennen in der
  Klasse U19 bereits vorzeitig beenden.

 
Zahlreiche Teilnehmer sind der Einladung von Stöckl Sepp zur Austragung
  der Ostbayerischen Sommerbahnmeisterschaft 2012 am Freitag, den 07. September
  auf der Radrennbahn in Niederpöring gefolgt. Unter ihnen auch Elias Edbauer
  vom Rottaler Radsportverein, der in diesem Jahr bereits Ostbayerischer
  Straßenmeister wurde. Nach einem gemeinsamen Aufwärmtraining durfte die
  U13-Klasse als erstes mit einem Ausscheidungsrennen über 20 Runden, bei dem
  nach jeder Wertungsrunde der letzte Fahrer aus dem Rennen genommen wird, an
  den Start gehen. Dabei konnte sich der RRSV-Fahrer bis zur Schlusswertung vor
  dem für den RSV Irschenberg fahrenden und amtierenden Bayerischen Vizemeister
  auf der Straße, Werner Bader, behaupten. Erst durch einen überraschenden
  Angriff aus Elias Windschatten schaffte es der Irschenberger mit einem
  packenden Kopf an Kopf Sprint über die letzte halbe Runden sich mit einer
  halben Radlänge vor dem Tiefenbacher den Sieg zu sichern. Trotzdem ging damit
  aber der Ostbayerischen Meistertitel auf der Bahn 2012 an Elias Edbauer, der
  damit einen hervorragenden Saisonabschluss in seiner ersten Lizenzsaison
  feiern konnte. Die weiteren Platzierungen in der Ostbayerischen Wertung
  gingen an den für den RSV Passau startenden Jakob Klaffenböck und Henry Uhlig
  vom RC Kehlheim. Elias Teamkollege, Jonas Stocker, konnte in der Klasse U19
  wegen eines technischen Defektes das Rennen leider nicht bis zum Ende
  bestreiten und musste vorzeitig aufgeben.


 

 

 
12. Int. Sauwaldman Radmarathon am 02.09.2012 in Schärding

 
Harry Rappmannsberger erreicht Platz 16. in der Klasse M50 über die Lange
  Distanz von 122 km und den kräftezehrenden 2.190 Höhenmetern.

 
(mehr dazu findet ihr hier!)

 


 

 

 
2. Waldkraiburger Kriterium am 02.09.2012

 
Auch beim 2. Waldkraiburger Kriterium war Elias Edbauer dieses Jahr
  wieder am Start. Letztes Jahr noch ohne Lizenz im
  "Ersten-Schritt-Rennen", dieses Jahr mit Lizenz im Rennen der
  Klasse U13, bei dem er es auf den dritten Platz schaffte.

 


 

 

 
10. Sauwald Bergsprint am 14.08.2012 von Engelhartszell nach Stadl

 
Bei dem diesjährigen Bergsprint im Sauwald von Engelhartszell nach Stadl
  waren auch diesmal Fahrer des RRSV mit von der Partie. Dabei galt es nicht
  nur die Distanz von 10 km, sondern in erster Linie die 530 Höhenmeter zu
  überwinden. Neben der wiedermals hervorragenden Organisation war auch das
  sehr stark und umfangreich besetzte Teilnehmerfeld ein Highlight in der
  Region. Zu den vielen Teilnehmern gehörte auch Harry
Rappmannsberger, der in seiner Klasse
  "Rennrad m 50" mit einer Zeit von 0:28:42 den
6. Platz erreichte. Ebenso nahm
  auch
Elias Edbauer außer Konkurrenz, nur als Training, an der Veranstaltung teil und
  erreichte dabei das Ziel ebenfalls in einer Zeit unter 30 Minuten.


  (mehr dazu unter Bilder!)

 

 

 

 
Sofie Mangertseder wird Bayerische Kriteriumsmeisterin 2012 am 05.08.2012
  in Werneck

 
Am Wochenende stand für Sofie die nächste Disziplin auf dem Plan: die
  Bayerische Kriteriumsmeisterschaft 2012 in Werneck. Im Gewerbegebiet musste
  eine ca. 1,3 km lange Strecke 20 x umrundet werden. Dabei wurden nach jeder
  5. Runde Punkte verteilt. Sieger wurde am Ende, wer die meisten Punkte
  während des Rennens einsammeln konnte. Die Starterinnen der Klasse U17
  weibliche Jugend fuhren dabei mit den Jungen der U15 und kämpften auch
  gemeinsam um die begehrten Punkte. Die Mädchen wurden aber separat gewertet.
  Sofie war dabei das einzige Mädchen der U17, das sich Punkte holen konnte,
  und einmal sogar die Sprintwertung gewann. So konnte Sofie Mangertseder am
  Ende auch den Bayerischen Meistertitel im Kriterium 2012 für sich
  entscheiden. In der für Sofie Mangertseder überaus erfolgreichen Saison 2012
  stehen mittlerweile 8 Bayerische Meistertitel und der dritte Platz bei der
  Deutschen Meisterschaft auf der Straße auf ihrem Konto!

  Zum Saisonendspurt fehlen nun noch die Deutsche Meisterschaft auf der Bahn in
  Frankfurt (Oder) und die Deutsche Meisterschaft im Einzelzeitfahren um auch
  den Platz im BDR Kader zu sichern.

 

 


 

 
Zweites "Fette-Reifen-Rennen" des RRSV am 05.08.2012 in
  Arnstorf


 
Am Volksfest-Sonntag veranstaltete der Rottaler Radsportverein zum 2. Mal
  ein „Fette-Reifen-Rennen“ Rund um die Fa. Mangertseder. Das vom BDR
  geförderte Rennen, ist für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren, die sich gerne
  mal in einem Radrennen messen möchten. Obwohl dieses Jahr leider weniger
  Kinder dabei waren als beim Auftaktrennen im Frühjahr, war es für alle
  Beteiligten ein riesen Spaß. Schon die Kleinsten zeigten großen Kampfgeist
  und die Eltern fieberten am Streckenrand auf dem Betriebsgelände der Fa. Mangertseder
  eifrig mit oder genossen das Renngeschehen bei Kaffee und Kuchen. Elias
  Edbauer, ein Nachwuchstalent des RRSV begleitete die kleine Leni und feuerte
  sie an, bis auch sie die 6 Runden geschafft hatte. Die größeren Kinder
  mussten die Hallen 12 x umrunden. Das Schönste an der Anstrengung, war am
  Ende, dass jeder Teilnehmer Pokal oder Medaille mit nach Hause nehmen konnte,
  sowie kleine Präsente, die von ortsansässigen Banken und der Fa. Zweirad
  Würdinger zur Verfügung gestellt wurden. Der eine oder andere kleine
  Zuschauer ärgerte sich spätestens dann, nicht mitgemacht zu haben. Der
  Rottaler Radsportverein plant, dieses „Fette-Reifen-Rennen“ als feste
  Einrichtung am Volksfestsonntag zu veranstalten, so dass auch im nächsten
  Jahr für die Kinder wieder Gelegenheit ist, bei einem richtigen Radrennen
  teilzunehmen und Preise einzuheimsen.


 

 

 

 
• 21. Rosenheimer Altstadtkriterium am 29.07.2012

 
Aus organisatorischen Gründen fand das
  Traditions-Kritierium diesmal nicht in Rosenheim, sondern in Kirchdorf bei
  Raubling statt. Bei regnerischem und windigem Wetter ging gleich zu Beginn im
  ersten Rennen des Tages der Vereinsneuling des Rottaler RSV, Erik Pawlovski
aus Vilshofen, an den
  Start.


 
Dann hieß es für ihn 5 Runden á 600 m zu bewältigen. Auf dem teilweise
  sehr engen und auch durch den Regen sehr schmierigen Rundkurs, sowie einem
  kurzen aber auf Dauer sehr schmerzenden Anstieg wurde von den Fahrern alles
  abverlangt. Trotzdem Erik zu allem Unglück in der dritten Runde auch noch
  stürzte, zum Glück aber nur einige Abschürfungen davon trug, belegte er bei
  seinem Renndebüt gleich Platz 5.


 
Im Anschluss daran startete Elias Edbauer vom RRSV im gemischten
  Rennen der Klassen U13 und U15 über 25 Runden und somit über eine Distanz von
  15 km. Nach einem etwas missglückten Start schaffte es Elias dennoch seine
  Platzierung vom Vortag, den dritten Platz, zu wiederholen und sich erneut als
  Dritter aufs Siegerpodest zu fahren.


 

 

 

 
• 16. Vaterstettener Radkriterium am 28.07.2012

 
In der Klasse der U13-Fahrer mussten 16 km (16 Runden á 1 km) mit 4
  Wertungsrunden absolviert werden. Dabei erreichte der mittlerweile 12-jährige
  Youngster bei einem packenden Kampf um die ersten Plätze am Ende einen
  hervorragenden dritten Platz. Weniger als 20 Zentimeter trennten ihn im
  Schlusssprint nach drei spannenden und Kräfte zerrenden Wertungssprints
  letztlich vom Sieg.


 

 

 

 
Sofie Mangertseder holt 5 Bayerische Meistertitel auf der Bahn 2012

 
Bei den Bayerischen Bahnmeisterschaften der Klassen U15, U17 und U19 vom
  07.07. - 08.07.2012 in Augsburg


 
Trotz Verletzungspech kann Sofie Mangertseder ihre Topleistungen
  bestätigen!

 
Insgesamt 6 Bayerische Meistertitel auf der Bahn
  wurden vom 07. bis 08. Juli 2012 in Augsburg vergeben. Hochmotiviert und in
  sehr guter Form ging die Bayerische Meisterin auf der Straße und im
  Einzelzeitfahren, Sofie Mangertseder
, für den Rottaler Radsportverein an den
  Start.

 
Doch nach bereits 2 gewonnen Titeln kollidierten im
  dritten Rennen zwei Mädchen unmittelbar vor der Fahrerin des RRSV, sodass
  auch sie stürzte. Nach zwei neutralisierten Runden konnte das Rennen aber
  wieder fortgesetzt werden. Trotzt verletztem Arm und großflächig
  aufgeschürftem Bein konnte Sofie auch das Punktefahren für sich entscheiden.
  Die schmerzenden Knochen und offenen Wunden, wurden dann auch am Sonntag für
  die nächsten drei Disziplinen hinten angestellt. Und am Ende konnte Sofie
  ihrer Favoritenrolle gerecht werden und 5 von 6 Bayerischen Meistertitel (im
  Punktefahren, 2000 m Einerverfolgung, Sprint, Omniumswertung und
  Ausscheidungsfahren) mit nach Hause nehmen. Lediglich im Scratch musste sie
  sich mit dem Vizemeistertitel
zufrieden geben.

 

 

 

 
• Schnupper-Training des Rottaler RSV für alle interessierten Kids am

 
30.06.2012 bei der Zweirad Würdinger GmbH in Vilshofen

 
Trotz hochsommerlicher Temperaturen sind zahlreiche Kinder im Alter
  zwischen sechs und zwölf Jahren der Einladung des RRSV gefolgt, statt ins
  Freibad zu gehen, zusammen mit dem Team Mangertseder, unter der Führung von
  Toni Herlt, ein erstes Radsport-Schnupper-Training zu absolvieren. Treffpunkt
  war die Zweirad Würdinger GmbH in Vilshofen. Die anfängliche Nervosität der
  Mädels und Jungs schwand allerdings sehr schnell, als es hieß, die von Eltern
  und Betreuern geführte Distanz über 10 km in Angriff zu nehmen. Ehrgeiz und
  Wettkampfeifer bestimmten die Tour. Schnell war klar, jeder der jungen
  Radsportler wollte der bzw. die Schnellste sein! Auch die abschließenden
  Übungen am Volksfestplatz zeigten, dass der Radsportnachwuchs bereits in den
  Startlöchern steht. Dabei kam es nicht nur auf die Geschwindigkeit, sondern
  auch auf den geschickten Umgang mit dem Rad an, was die Kids ebenso mit
  Bravour unter Beweis stellten. Das große Interesse der jungen Radsportler
  bestätigte Josef Herlts und Max Würdingers Vereinsphilosophie, sich weiter
  auf die kommende Generation im Radsport zu konzentrieren und diese auch
  entsprechend zu unterstützen. • 7. Neuöttinger Rundstreckenrennen am
  24.06.2012 Jonas Stocker wird Sechster!


 
(Bericht folgt! Fotos dazu findet ihr unter
  "Bilder")


 


 

 

 
Sofie Mangertseder wird Dritte

 
bei der Deutschen Meisterschaft 2012 in Rheinbach

 
des Nachwuchses vom 16.-17.06.2012 in Rheinbach

 

 
Während Sofies Schulkameraden die Pfingstferien vorwiegend zum fleißig
  Lernen für die Abschlussprüfungen an der Realschule nutzten, konnte Sofie dem
  Lernstress beim Trainieren immer wieder davonradeln. Denn ganz nebenbei fand
  noch fünf Tage vor Prüfungsbeginn die Deutsche Meisterschaft Straße im
  westfälischen Rheinbach statt.

  Bei optimalen Wetterbedingungen starteten am Sonntag Schüler, Jugend und
  Junioren von U15 bis U19 jeweils m/w auf die 14,4 km lange Strecke rund um
  Rheinbach. Die 48 Starterinnen der weiblichen Jugend U17 mit Sofie
  Mangertseder mussten diesen Kurs 4x bewältigen. Die Runde sei zwar ohne
  „brutalen“ Berg, wie der Ausrichter RSC Rheinbach die Strecke beschreibt,
  jedoch gleich von Beginn an mit einem beständigen, nur einmal kurz
  unterbrochenen, fast 6 km langen, kräftezehrenden Anstieg. Nach einer 2,5 km
  langen Abfahrt folgt dann auch schon der nächste Anstieg. Nochmals 1,5 km
  nach oben bevor man auf der nahezu 4 km langen Abfahrt Rheinbach wieder vor
  Augen hat. Am Ende der 57,6 km summierten sich die gefahrenen Höhenmeter der
  vier Runden auf fast 1000 hm, was die Strecke durchaus anspruchsvoll machte.
  Wegen der leichten Anstiege und den langen Abfahrten
dazwischen, gelang es trotz mehrerer Versuche nicht, dass sich eine
  Gruppe vom Feld absetzen konnte. Die 15-jährige Radsportlerin des Rottaler
  RSV schaffte es, sich von Anfang an gut an der Spitze des Feldes zu
  platzieren. Die führenden Mädchen versuchten sich mehrmals am Berg
  abzusetzen, wurden vom Feld aber bei den Abfahrten immer wieder eingeholt. So
  ging es also im Pulk auf die letzten 4 km Abfahrt und auf die lange
  Ortsdurchfahrt, welche das Feld wegen der beiden Kreisverkehre auseinander
  zog. Hierbei war ausschlaggebend, sich vorne gut zu platzieren um für den zu
  erwartenden Schlusssprint eine gute Ausgangsposition zu haben. Auf den
  letzten 300 m setzten die Sportlerinnen ihre letzten Reserven frei, um im
  Schlusssprint die Plätze auszumachen. Inga Rodieck (RC Blau-Gelb v. 1927
  Langenhagen) konnte den Sieg mit einer Radlänge Abstand für sich verbuchen.
  Dicht gefolgt von drei Mädchen, die quasi auf wenige Millimeter Abstand,
  innerhalb einer hundertstel Sekunde nebeneinander über die Ziellinie schossen.
  Nach einer ersten bitteren Enttäuschung über einen gedachten 4. Platz, folgte
  die erlösende Durchsage des Kampfgerichtes, dass erst die Zielfotos über den
  2. und 3. Platz von Larissa Lattuschka und Sofie Mangertseder entscheiden
  müssten. Mit einem Stundenschnitt von 33,3 Km/h sicherte sich also Sofie
  Mangertseder einen hervorragenden 3. Platz hinter der zweitplatzierten
  Lattuschka vom RK Endspurt 09 Cottbus. (Fotos dazu findet ihr unter
  "Bilder") • 10. Austragung des "Rund um die Ludwig-Thoma-Wiese
  - Franz-Xaver Böhm-Gedächtnisrennen" am 17.06.2012 in Dachau Elias
  Edbauer auf Platz 3! Jonas Stocker auf Platz 6! Zeitgleich mit der Deutschen
  Meisterschaft in Rheinbach fand in Dachau die 10. Austragung des Kriterium
  "Rund um die Ludwig-Thoma Wiese" statt, bei dem auch der Rottaler
  Nachwuchs erfolgreich vertreten war. Hier konnte Elias Edbauer U13, trotz
  technischer Probleme an seinem Rennrad, ebenfalls den dritten Platz
  erreichen. Jonas Stocker fuhr in der Klasse U19 auf den 6. Platz. (Fotos dazu
  findet ihr unter "Bilder")


 

 

 

 
• Pfingstbahnrennen am 27.05.2012 in Niederpöring

 
Sofie Mangertseder gewinnt beim traditionellen Pfingstrennen in
  Niederpöring


 
Wie jedes Jahr traf sich am Pfingstsonntag die bayrische Spitzenklasse im
  Radsport in Niederpöring um die Bahnmeisterschaften auszugetragen. Vom
  Rottaler Radsportverein RRSV startete hierfür in der Klasse U17 weiblich
  Sofie Mangertseder.


 


  Drei Rennen mussten von den 52 Fahrern der verschiedenen Altersklassen
  bestritten werden. Besonders zahlreich erschienen war bei Traumwetter der
  Nachwuchs. Schon die U11und U13 versuchten sich auf der Bahn. Genauso wie die
  schon routinierten U15 und U17 Fahrer und Fahrerinnen, sowie natürlich die
  Eliteklasse der Amateure, die für den Gesamtsieger um ein von Zweirad
  Würdinger und FOCUS gesponsortes Cross Rennrad kämpften.


 

 
Nach einer Gedenkminute für „Sepp Stöger“, dem Niederpöringer Urgestein,
  der jahrzehntelang seine Kräfte für die Bahn einsetzte und im Dezember 2012
  verstarb startete der Bezirksvorsitzende Josef Stöckl die Rennen.


 

 
Im ersten Rennen, dem Rundenrekordfahren, ging es darum, wer das 333 m
  lange und bis zu 27°C steile Oval am schnellsten schafft. Die beste Zeit der
  U 17 w ging dabei an Sofie Mangertseder vom RRSV mit 23,92 Sekunden vor Fee
  Grad vom TSV Irschenberg mit 24,37 Sekunden und Anna-Lena Nowak vom TSV
  Oberammergau mit 25,44 Sekunden.


 

 
Beim nächsten Rennen sollten die Mädchen 21 Runden absolvieren, wobei
  jede 5. Runde zur Wertung geläutet werden sollte. Nachdem die Mädchen das
  Rennen für den Geschmack des Renngerichtes etwas zu „gemütlich“ angingen,
  entschieden die Wertungsrichter, nach einer Vorwarnung, in JEDER Runde Punkte
  zu vergeben. Damit war die „Kaffeefahrt“ für die fünf Mädchen nach drei
  Runden zu Ende. Sofie, die mittlerweile auch im Nationalkader fährt, trat in
  die Pedale und setzte sich gemeinsam mit Fee Grad vom Feld ab. Die beiden
  konnten ihren Vorsprung auch bis ins Ziel retten. So hieß es aber nun die
  verbleibenden 18 Runden unter sich auszumachen. Hierbei zeigte sich, dass
  Sofie aus alten Fehlern gelernt hat und nicht ihr ganzes Pulver durch
  pausenlose Führungsarbeit verschoss. So wechselte man sich ab und Sofie
  gewährte Fee oft den Vortritt, um dann jeweils kurz vor der Ziellinie mit
  einem kurzen, kraftvollen Sprint wieder an ihr vorbeizuziehen und sich die
  Punkte zu sichern. Diese Taktik ging alle 18 Runden auf und die Arnstorferin
  sammelte 37 Punkte vor ihrer Irschenberger Kollegin mit 24 Punkten. Anna-Lena
  Nowak erreichte 4 Punkte. Damit ging auch das zweite Rennen deutlich an die
  Fahrerin des Rottaler Radsport Vereins.


 

 
Trotz Taufe im Familienkreis, ließ es sich Max Würdinger, Sponsor des
  FOCUS Cross Rennrades für den Gesamtsieger, nicht nehmen sich die
  Veranstaltung anzuschauen und so erschien er pünktlich zu den letzten Rennen
  des Tages. Aber nicht nur diesen Hauptpreis organisierte und spendete die Fa.
  Zweirad Würdinger aus Vilshofen, er unterstützt auch den Rottaler RSV und
  damit die zweifache Bayrische Meisterin auf der Straße und im Zeitfahren
  Sofie Mangertseder. Max Würdinger verfolgt eifrig die Erfolge der 15-jährigen
  und lässt es sich nicht nehmen, stets persönlich mit einer Mail zu
  gratulieren. So erfreute es ihn umso mehr, als Sofie auch das dritte Rennen
  in Niederpöring, das Ausscheidungsrennen, klar gewinnen konnte. Dabei fällt
  in jeder zweiten Runde immer der letzte Fahrer des Feldes solange aus dem
  Rennen bis der Sieger ermittelt ist.


 

 
In allen Klassen wurden dann die drei gefahrenen Disziplinen zu einer
  sogenannten Omniumwertung addiert. In der Klasse U17 w ging der oberste
  Stockerlplatz damit klar an Sofie Mangertseder.


 
Den Hauptpreis Der Niederpöringer Pfingstrennen sicherte sich Timothy
  Buchanan vom RSV 1895 Passau.


 
(Fotos dazu findet ihr unter "Bilder")

 


 

 

 
• TMP Jugendtour 2012 vom 18.-20.05.2012 in Gotha

 
Sofie Mangertseder vom RRSV im BDR-Trikot

 
Deutsches Nationalteam mit Sofie Mangertseder gewinnt die 14. TMP-Tour
  2012!


 
Auf Grund ihrer bisherigen konstant guten
  Saisonergebnisse und derzeitigem 5. Ranglisten-platz, startete Sofie
  Mangertseder bei der 14. TMP TOUR in Gotha, Thüringen zum ersten Mal für das
  Nationalteam Deutschland. Die sechs Mädchen der U17 dominierten von Beginn an
  die Veranstaltung. Die TMP TOUR, auch „Kleine Friedensfahrt“ genannt, ist
  eine Internationale Rennveran-staltung für Schüler und Jugendliche der
  Alterskassen U15 w/m und U17 w/m bei der die einzelnen Länder ihre
  Nachwuchskaderfahrer(inen) ins Rennen schicken um am Ende das beste Team zu
  ermitteln. Schon zum Prolog am Freitagnachmittag in Gotha, als es um die
  Vergabe der Ehrentrikots ging, beherrschten die Mädchen des Bundes Deutscher
  Radfahrer zu jeder Zeit das Kriteri-umsrennen. Larissa Lattuschka (BDR)
  konnte sich vor ihren Teamkolleginnen das gelbe Trikot sichern. Der
  Samstagmorgen begann mit einem 5 km langen Bergzeitfahren. Trotz einer
  leichten Erkältung erkämpfte sich Sofie mit einem Schnitt von 30,7 km/h einen
  guten 7. Platz unter den 49 Mitbewerberinnen. Der Berg verfolgte die Mädchen
  auch noch am Nachmittag beim Straßenrennen über 38 km. Das Feld passierte 5x
  einen Rundkurs über 7,6 km inklusive Berg. Nachdem bei der TMP- TOUR die
  Teamwertung an vorderster Stelle steht, war es nun Sofies Aufgabe für ihre
  vorne liegenden Mannschaftskolleginnen die einzelnen Sprintwertungen und
  Bergwertungen anzu-fahren, zu attackieren und das Tempo hochzuhalten um den
  Mannschaftserfolg vor den starken Italienerinnen weiter auszubauen. Dies
  gelang Sofie, der einzigen Bayerin im Team, ausgezeichnet. Durch ihre
  Führungsarbeit am Berg konnte der Teamerfolg weiter bestätigt werden und
  brachte viel Lob von den Bundestrainern und Kolleginnen. Sie selbst musste
  der anstrengenden Führungsarbeit und den Attacken Tribut zollen, während die
  Plätze eins bis drei vom BDR-Team gesichert werden konnten. Für die letzte
  Etappe am Sonntag konnte Sofie Mangertseder ihre Kräfte wieder ganz für sich
  nutzen und einteilen. Beim Straßenrennen über 42 km musste erneut ein
  Rundkurs mit langem Berg 7x bezwungen werden. Bei 4 einzelnen
  Bergsprintwertungen konnte Sofie 3x den zweiten Platz für sich erkämpfen. Und
  bei dem schnellen Rennen mit einem Schnitt von 34 km/h schließlich einen
  hervorragenden 3. Platz ergattern. Die dreitägige 14. TMP-TOUR 2012 gewann
  schließlich klar das Deutsche Nationalteam vor Italien und Polen. In der
  Einzelwertung gewannen Franziska Banzer, Laura Süßemilch und Lisa Klein, alle
  vom BDR-Team. Der Erste Einsatz im Nationalteam ging für Sofie sehr
  zu-friedenstellend zu Ende - die Vorfreude auf weitere Rennen im BDR-Trikot
  ist damit geschürt.(Mehr dazu findet ihr
hier!)

 

 

 

  • Ostbayerische Meisterschaft beim Passauer
  Rundstreckenrennen am 17.05.2012

 
- U13 Fahrer des Rottaler
  Radsportvereins siegt am 17. Mai in Passau -


  Elias Edbauer wird ostbayerischer Straßenmeister 2012

Beim Rundstreckenrennen des RSV Passau am 17. Mai in Patriching konnte
  der 11-jährige Elias Edbauer aus Tiefenbach seinen ersten Stockerlplatz der
  Saison einfahren.

 
Nachdem Elias sich am vergangenen Rennwochenende in
  Gera mit Nachwuchsfahrern aus ganz Deutschland messen durfte und dabei einen
  hervorragenden Platz im vorderen Drittel der riesigen Teilnehmerzahl
  erreichte, gelang es ihm nun auch vor heimischen Publikum seine Kräfte unter
  Beweis zu stellen. Bei windigen und kühlen Temperaturen schaffte es Elias,
  den hügeligen Rundkurs mit einer Länge von 2,4 km 6-mal in der 10-köpfigen
  Gruppe von Anfang an vorne mit zu bestimmen. Er fuhr beständig ein taktisch
  kluges und sehr gut eingeteiltes Rennen und konnte sich im Schlussanstieg
  durch einen souveränen Sprint nach 14,4 Kilometern gegen seine Kontrahenten
  Hofmann Bastian vom RSV Passau und dem bayerischen Vizemeister Bader Werner
  vom RSV Irschenberg durchsetzen. Die Freude über seinen ersten Sieg in seinem
  fünften Lizenzrennen war deshalb um so größer, da dieser nicht nur “zu Hause”
  vor heimischen Publikum war, sondern gleichzeitig auch mit dem Titel des
  Ostbayerischen Straßenmeisters 2012
verbunden war.

 
(Fotos dazu findet ihr unter "Bilder")

 

 

 

  • "Fette-Reifen-Rennen" des RRSV am 17.05.2012 in Vilshofen


 
27 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren sind mit ihren Eltern am
  Vatertag einer Einla- dung des RSC Rottal Inn Team Mangertseder und der
  Zweirad Würdinger GmbH gefolgt, um ihr Können bei einem Rennen rund um den
  Vilshofener Volksfestplatz unter Beweis zu stellen.
Zum Aufwärmen und für die Zeit nach dem Rennen konnten die Kinder den
  aufgebauten Ge-schicklichkeitsparcours mit Slalomfahren, Wippe und
  Einhandfahren usw. nutzen, was regen Anklang fand. Auch einige Bambinies mit
  dem Laufrad waren dort schon unterwegs und feuerten danach ihre älteren
  Geschwister an. Unter der Federführung von Josef Herlt, dem Vorsitzenden des
  Rottaler Radsportvereins, starteten die Mädchen und Jungen in zwei
  Altersklassen und absolvierten dabei 5 bzw. 12 Runden. Ein äußerst wachsames
  Auge der Kampfrichter war gefragt, um den Überblick über die gefahrenen
  Runden der jeweiligen Starterinnen und Starter zu behalten.In der Gruppe der
  Jüngeren siegte der 8-jährige Ben Wagner, in der Altersgruppe bis 12 Jahre
  der erst 9-jährige Sandro Fischl, gefolgt von seinem Freund Philip Hauer.
  Allesamt Starter vom Tittlinger Radsportverein. Die Siegerehrung aller
  teilnehmenden Kinder mit Urkunden, Medaillen und Sachpreisen für jedes Kind
  wurde von Sophie Mangertseder vorgenommen. Sie ist das aktuelle
  Aushänge-schild des RRSC und Mitglied im Bayernkader. In diesem Jahr konnte
  Sophie in der U17 schon einige sehr guten Plätze einradeln. (Fotos dazu
  findet ihr unter "
Bilder")

 

 

 

 
• Bayerische Meisterschaft am 05.und 06.05.2012

 
Einzelzeitfahren in Reinhartsried mehr, Straßenmeisterschaft in Schweinlang mehr

 


 
Zwei Bayerische-Meistertitel für Sofie Mangertseder Mit
  4 Fahrern fuhr der Rottaler Radsportverein zur bayerischen Meisterschaft nach
  Günzach im Allgäu und konnte zwei Goldmedaillen mit nach Hause nehmen.
  Wahrlich keine guten Bedingungen erwarteten die Fahrer am Samstag beim
  Zeitfahren. Der sehr wellige Kurs, aufkommender Wind und immer wieder ein
  paar Regenschauer machten ihnen zu schaffen. Auf die Starterinnen der
  weiblichen Jugend U17 wartete eine 8 km lange Strecke. Die ersten 4 km bis
  zur Kehre waren mit gefühltem leichten Rückenwind für Sofie Mangertseder
vergleichs-weise
  einfach zu bewältigen. Den Rückweg jedoch, musste man sich mit Gegenwind, auf
  dem welligen Kurs schwer erarbeiten. Sofie erreichte auf der 8 km langen
  Strecke einen Schnitt von 39,8 km/h, was unter den widrigen Umständen hoch
  anzurechnen ist. Am Ende wurde sie dafür mit dem Bayerischen Meistertitel im
  Zeitfahren belohnt.

 

 
Jonas Stocker startete bei den Junioren U19. Auf
  einer Distanz über 17 km belegte er den 16. Platz mit einem 39er
  Stundenmittel. Mit großen Erwartungen ging der Egginger Polizist Riad
  Bentaleha bei den Amateuren an den Start. 34 km hieß es für ihn auf dieser
  anspruchsvollen Strecke zu absolvieren. In dem zahlreich besetzten
  Starterfeld wurde auf hohem Niveau Radsport gezeigt. Mit einem Stundenmittel
  von 46,8 km/h kam der Fahrer des Rottaler RSV auf einen hervorragenden 8.
  Platz. Doch hätten ein Wadenkrampf und der Wind Riad Bentaleha nicht so
  zugesetzt, wäre für ihn sicher ein Podestplatz drin gewesen. Am Sonntag
  wurden die Rennen für die Bayerischen-Straßenmeister in Schweinlang
  ausge-tragen. Endlich durfte auch der jüngste Rennfahrer des Rottaler
  Radsportvereins, Elias Edbauer, in der Klasse U13 an den Start gehen. In
  seinem erst 3. Rennen musste er eine 9 km Runde zweimal absolvieren. Auch
  diese Strecke hatte es in sich - mit langen Abfahrten und einem 2 km langen
  Zielanstieg mit bis zu 12 % Steigung. Elias erreichte einen hervorragenden 7.
  Platz. Gleich darauf starteten die Junioren mit Jonas Stocker. Für ihn hieß
  es 6-mal den Anstieg nach Schweinlang zu meistern. Leider verließ ihn gleich
  in der ersten Runde das Glück. Ein Defekt an der Schaltung warfen ihn ins
  Mittelfeld zurück. Im übernächsten Rennen stand dann die weibliche Jugend mit
  Sofie Mangertseder
am Start. Sie musste 4-mal die Runde mit dem langen Zielanstieg
  bewältigen. Als Favoritin gestartet, wollte sie natürlich ihrer Rolle gerecht
  werden. Schon nach der ersten Runde konnte sie sich in einer Vierergruppe vom
  Feld absetzen. Doch jeder weitere Angriff von ihr wurde von den anderen
  Fahrerinnen abgewehrt. Erst nachdem der 2 km lange Anstieg nach Schweinlang
  zum dritten Mal passiert war, gelang es Sofie sich alleine abzusetzen. Auf
  der 9 km langen Schlussrunde überholte sie noch eine Gruppe der U19
  Fahrerinnen, die zwei Minuten vor der U17 gestartet waren. Mit großem
  Vorsprung konnte sie dann den langen Anstieg zum Ziel zum vierten Mal
  erklimmen und somit auch am Sonntag den Bayerischen Meistertitel auf der
  Straße mit nach Hause nehmen.

 

 

 

  • 10. Ostthüringen Tour 2012 vom 27.-29.04.2012


 
Elias Edbauer mit einem Podestplatz und 22. im Gesamtkassement

 
Hochsommerliches Wetter, eine hervorragende
  Organisation und mehr als insgesamt 300 Teilnehmer in den Altersklassen U11
  m+w, U13 m+w sowie U15w machten die 10. Auflage der diesjährigen Ostthüringen
  Tour 2012 vom 27. bis 29. April 2012 zum bisherigen Highlight der Saison
  2012. Erstmals nahm an der „OTT 2012“ auch ein Fahrer aus den Reihen des
  Rottaler RSV teil - unser Youngster, Elias Edbauer. Mit seiner Teilnahme an
  der Tour in Gera war es nicht nur seine erste mehrtägige Veranstaltung,
  sondern gleichzeitig auch der eigentliche Start in seine erste Saison als
  Lizenzfahrer des RRSV. Neben ihm waren in der sehr stark besetzten Klasse
  U13m weitere 93 Fahrer aus dem gesamten Bundesgebiet am Start. Los gings mit
  dem Prolog, der am Freitag die Tour in Gera startete. Dabei galt es einen
  Rundkurs um das Geraer Hofwiesenbad über 5 Runden, á 1,3 km, zum Teil auf
  sehr engen Passagen bzw. auf Kopfsteinpflaster als Kriterium zu bewältigen.
  Tag 2 der Tour begann mit zwei Durchgängen eines sehr streng bewerteten
  Geschicklichkeitsparcours und endete mit einem Rundstreckenrennen über 12
  Runden á 1,1 km in Hermsdorf. Der 3. und letzte Tag beendete die Tour mit dem
  abschließenden Straßenrennen über 20 km in Münchenbernsdorf. Elias Lizenzdebüt
  war mehr als erfreulich – der 8. Platz im Prolog, sowie der 3. Platz im
  Geschicklichkeitsfahren bescherten ihm gleich zu Beginn der Tour Platz 5 in
  der Gesamtwertung! Erst das Rundstreckenrennen über 12 Runden auf einem 1,1
  km langen Rundkurs, warf ihn auf den 15. Gesamtplatz zurück. Trotzdem er als
  Fünftplatzierter aus der ersten Reihe das Rennen gleich vom Start weg
  anführte und diese Führung auch über drei Runden vor dem etwa 30-köpfigen
  Verfolgerfeld behaupten konnte, forderten das sehr hohe Tempo von Beginn an,
  der etwa 400 m lange Anstieg unmittelbar nach dem Start und die
  ausgezeichnete Zusammenarbeit einiger Teams in der Verfolgung letztlich
  seinen Tribut. Das abschließende Straßenrennen am Sonntag in Münchenbernsdorf
  wäre zwar vom Streckenverlauf und Profil genau auf Elias zugeschnitten
  gewesen, wenn nicht eine Erkältung einen Start fast unmöglich gemacht hätte.
  Elias hervorragender 22. Platz in der Gesamtwertung, die vielen neuen Freunde
  die er kennenlernen durfte und der sehr familiäre Umgang untereinander,
  machten die OTT 2012 nicht nur zu einem unvergesslichen Erlebnis sondern auch
  zu einem vollen Erfolg! (Fotos dazu findet ihr unter "
Bilder")

 

 

 


  • Einzelzeitfahren um den CUBE-Cup 2012 am 29.04.2012 in Marktredwitz


 
Riad Bentaleha holt sich den ersten Sieg 2012 und gewinnt das
  Gesamtkassement.

 
(Fotos dazu findet ihr hier! Bericht folgt!)

 


 

 

 
• Frühjahrsstraßenpreis des RSC Fürth in Cadolzburg am 22.04.2012 mehr

 
Sofie Mangertseder erneut auf dem Podest

 


 


 

 
•BDR-Radsportauftakt beim bayerischen Frühjahrsklassiker um den 39.
  Schwarzbräu-Straßenpreis 2012 in Zusmarshausen
mehr

 
Sofie Mangertseder auf Platz 3

 

 

 

 
• Wir begrüßen unser jüngstes Vereinsmitglied! mehr

 
Jonas Benedikt Würdinger, geboren am 04. März 2012

 

 

  •  
     
    • Athletik-Wettkampf am 04.02.2012 in
      Fürth
    Ergebnis U13/U17w

     

     

     


     


     

     
    Saison 2011

• Athletik-Wettkampf am 04.11.2011 in Fürth Ergebnis U13

• Bayer.
  Meisterschaft Straße in Stadtlauringen


 
Sofie Mangertseder gewinnt die Bronzemedaille im
  Einzelzeitfahren mit
nur 35 Sekunden Rückstand
  auf Gudrun Stock und belegt im Straßenrennen einen guten 5. Platz. Jonas
  Stocker kommt im Zeitfahren auf Platz 22, beim Straßenrennen kann er sich
  noch um einen Platz verbessern und fährt als 21. über den Zielstrich.

• Neuötting

  Thomas Medek ist überragender Sieger im U19-Rennen. Sofie Mangertseder
  erreicht einen hervorragenden 4. Platz bei der weibl. Jugend und Martin Hebig
  belegt im Rennen der Elite KT ABC den 5. Platz.

• Cadolzburg 2011 mehr

• Straßenrennen in Schweinlang und Aichach mehr

• Saisonstart in
  Zusmarshausen am 27. März mehr

• Saisoneröffnung des
  Bezirks Niederbayern mehr

• Fette-Reifen-Rennen in Arnstorf 2011

• Wahl zur Sportlerin des Jahres 2010mehr

• Athletik-Wettkampf am 23.01.2011 in FürthErgebnis U17w / U17m

• Saisonverlauf 2011mehr



 

 

 

 
Saison 2010 und früher

Eine Lizenz zum Siegenmehr

Radsportabzeichen in Vilshofen mehr

Rund um die Nürnberger Altstadt mehr

Elxleben, Göttingen und
  Mering mehr

Meiningen und Buchloe mehr

Waldalgesheim, Lingenfeld und Lauf mehr

14. Altdorfer Kirchweihkriterium mehr

Bayer. Bahnmeisterschaft 2010 Niederpöring mehr

49. Bamberger Gartenstadtkriteriummehr

Ingolstädter Straßenpreis mehr

4. Straßenpreis von Werneck mehr

Altenkunstadt und Strullendorf mehr

Deutsche Meisterschaft Nachwuchs mehr

Deutsches Radsportabzeichen mehr

1. Oberösterreichrundfahrt mehr

In Sachsen und im Odenwald mehr

Mittelhessencup in Lollar mehr

Passau mehr

Niederpöring, Kulmbach und Wartenberg mehr

Altenstadt, Schrobenhausen und Hungen mehr

Rosenheim und Fuldabrück mehr

Bayer. Straßenmeisterschaft in Karbach mehr

5. Neuöttinger Rundstreckenrennen mehr

49. Kirschblütenrennen in Wels/Oberösterreich mehr

Aichacher Frühjahrspreis mehr

Großes Rennprogramm an Osternmehr

Bayer. Saisonauftakt in Zusmarshausen mehr

Erstes Saisonrennen in Leonding bei Linzmehr

Wintertrainingslager in Saalbach Hinterglemm mehr

Trainingslager Cesenatico mehr

Erstes Treffen des Team Mangertseder mehr

Bilder 2012Bilder 2010

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rottaler Radsportverein